Dialog

Wir wollen den Dialog mit den Industrien, die der Landwirtschaft vor- und nachgelagert sind, sowie mit den konventionell wirtschaftenden Landwirten aufnehmen. Dabei geht es uns nicht um unerfüllbare Forderungen, sondern darum, tatsächlich realisierbare Schritte hin zu einer enkeltauglichen Landwirtschaft – im Sinn einer nachhaltigen Landwende – zu identifizieren und umzusetzen. Damit unterstützen wir den Agrarkonsens, den Umweltministerin Barbara Hendricks im Rahmen des von ihr vorgeschlagenen Gesellschaftsvertrags finden will.